Greenpeace Gruppe Aachen


Unsere Gruppe

Über uns / Mitmachen
Aktionen in Aachen
Presse
Greenteams
JAGs (Jugendgruppe)
Team 50+
Einkaufsratgeber
Aachen
E-Mail / Newsletter

Unsere Themen

Klima / Energie
Wälder / Papier
Meere
Landwirtschaft / Chemie / Veggietag
Archiv
Links
Spenden


 

Aktuelles Veggietag Ratgeber Chemie Landwirtschaft / Gentechnik / Chemie-Archiv

Vortrag und Podiumsdiskussion mit Percy & Louise Schmeiser

 

Percy & Louise Schmeiser

Percy & Louise Schmeiser

© Stefan Keller

Am 31.03.2011 bekam Aachen Besuch von Percy & Louise Schmeiser, den Trägern des Alternativen Nobelpreises 2007.
In den Kurpark-Terrassen berichtete Percy Schmeiser von seinem Widerstand gegen den amerikanischen Agrochemie- , Agrogentechnik- und Saatgutkonzern MONSANTO als Raps-Farmer in Kanada. Gemeinsam mit seiner Frau Louise hatte Percy Schmeiser vor ca. 10 Jahren die Entscheidung getroffen, anders als die meisten anderen Farmer weltweit, sich gegen die finanzielle und rechtliche Übermacht des Konzerns zur Wehr zu setzen.

Ca. 350 Gäste aus der Städteregion Aachen und sogar Köln lauschten interessiert und stellten Fragen an die Podiumsgäste und Percy Schmeiser. Sogar die Bürgermeisterin der Stadt Aachen, Frau Hilde Scheidt, war gekommen. In einem Schlusswort bat sie die Bürger Aachens um aktive Mitwirkung und Hinweise zu kritischen Themen, gerade auch dann, wenn seitens der Politik scheinbar zu wenig getan würde. Außerdem ermunterte sie alle jungen Menschen in Ausbildung und Studium zu kritischem Hinterfragen, und einer kritischeren Beobachtung der von Wissenschaftlern der RWTH aufgegriffenen Forschungsschwerpunkte.

Die Initiative (Agro-)Gentechnikfreie Städteregion Aachen dankt allen Gästen (im Saal und auf dem Podium), Herrn Bernward Geier (für die Organisation der Rundreisen von Percy & Louise), und besonders auch allen großen und kleinen Förderern, ohne die die Veranstaltung niemals möglich gewesen wäre."

 

 

Percy & Louise Schmeiser mit Gästen

Percy & Louise Schmeiser mit Gästen

© Stefan Keller


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programm der Veranstaltung als pdf (2285 KB)

 

 

Letzte Änderung: 28. März 2016