Greenpeace Gruppe Aachen
  

Unsere Gruppe

Über uns / Mitmachen
Aktionen in Aachen
Presse
Greenteams
JAGs (Jugendgruppe)
Team 50+
Einkaufsratgeber
Aachen
E-Mail / Newsletter

Unsere Themen

Klima / Energie
Wälder / Papier
Meere
Landwirtschaft / Chemie / Veggietag
Archiv
Links
Spenden


 

Mobilitätskonzept für Aachen

Mehr Lebensqualität in der Stadt

Der Verkehrssektor gehört zu den Bereichen, die unsere Umwelt durch Flächen- und Rohstoffverbrauch, durch Treibhausgase und Luftschadstoffe und durch Lärm besonders belasten. Die größte Belastung geht vom motorisierter Individualverkehr (MIV) aus. Er beansprucht bei Weitem den meisten Raum, hat pro Personenkilometer den höchsten Energieverbrauch und ist für die meisten Luftschadstoffe verantwortlich. Den direkten Auswirkungen sind am stärksten die Städte ausgesetzt. Sie werden durch den überbordenden Verkehr als Lebensraum immer unattraktiver. Das betrifft Aachen ganz besonders, unter anderem, da in der Aachener Innenstadt wesentlich mehr Menschen leben als in vielen anderen Stadtzentren.

Viele Aachener lieben ihre Stadt. Die schöne Altstadt mit dem Dom, das grüne Umland, die Nähe zu unseren belgischen und niederländischen Nachbarn, familienfreundliche Angebote, die vielfältige Kultur und vieles mehr sind gute Gründe, sich hier wohl und zu Hause zu fühlen.
Bei der Frage, wie lebenswert die Menschen ihre Stadt finden, liegt Aachen in bundesweiten Umfragen zumeist nur im unteren Mittelfeld. Auffällig ist die im Vergleich mit anderen Städten hohe Beeinträchtigung der Menschen durch den motorisierten Individualverkehr in Aachen. Mehr als die Hälfte der Wege in Aachen werden mit dem Auto zurückgelegt. An ruhiges Wohnen ist daher in vielen Straßen nicht zu denken. Die fahrenden und geparkten Autos nehmen sehr viel Raum ein. Raum, der für schöne Plätze, breite Gehwege, Grünflächen, als Erlebnisraum für Kinder und Jugendliche und als Bewegungsraum für uns alle fehlt.

Fünf Aachener Umwelt- und Verkehrsverbände* haben sich nach der Ablehnung des bisherigen Campusbahnprojektes durch einen Bürgerentscheid damit beschäftigt, welche Maßnahmen im Verkehrsbereich in der nächsten Zeit ergriffen werden sollen, damit Aachen für seine Bürger lebenswerter wird.  Gute Beispiele wie Freiburg, Münster und Ulm machen Mut, dass wir das gemeinsam schaffen.
Die derzeitigen Probleme, die Ziele einer nachhaltigen Verkehrspolitik und die hieraus resultierenden Lösungen haben wir in unseren Mobilitätskonzept Aachen 2020 dargestellt.

Folgende Umweltverbände haben die Erarbeitung des Mobilitätskonzeptes Aachen 2020 unterstützt:

  • ALLGEMEINER DEUTSCHER FAHRRAD-CLUB, Kreisverband Aachen e.V.
  • BUND FÜR UMWELT UND NATURSCHUTZ DEUTSCHLAND E.V., Stadtgruppe Aachen
  • GREENPEACE Aachen
  • Fahrgastverband Pro Bahn, Regionalverband Euregio Aachen
  • VERKEHRSCLUB DEUTSCHLAND, Kreisverband Aachen – Düren e.V.

Rückfragen bitte an Helmut Hardy .

Letzte Änderung: 11. August 2016