Greenpeace Gruppe Aachen
  

Unsere Gruppe

Über uns / Mitmachen
Aktionen in Aachen
Presse
Greenteams
JAGs (Jugendgruppe)
Team 50+
Einkaufsratgeber
Aachen
E-Mail / Newsletter

Unsere Themen

Klima / Energie
Wälder / Papier
Meere
Landwirtschaft / Chemie / Veggietag
Archiv
Links
Spenden


 

Rezepte zu Weihnachten

Weihnachten rückt näher und wir hoffe, auch ihr genießt die verschneite Adventszeit!
Heute haben wir einen Tipp für euch, wie ihr euren Lieben in der Adventszeit eine ganz besondere Freude machen könnt: Ein selbst gekochtes Essen! Dafür für haben wir zwei vegetarische Rezepte für euch, ein Chili und einen Salat. Das ist nicht nur gut für Umwelt & Tiere, sondern auch richtig lecker dabe Viel Spaß beim Nachkochen!
Und übrigens: Eine Einladung zum selbst gekochten vegetarischen Dinner kann man auch prima zu Weihnachten verschenken...

Chili Sin CarneChili Sin Carne

Zutaten:

1 Tasse Sojagranulat
3 EL Sojasauce
2 Tassen Jasmin Reis (alternativ Brot, als Beilage zum Chili)
1 Zwiebel
Öl, z.B. Olivenöl oder Rapsöl
1 Chili
1 Knoblauchzehe
1-2 Karotten
½ Zucchini
1 Dose Kidneybohnen
1 kleine Dose Mais
2 EL Tomatenmark
Chili Pulver (viel, das ist wichtig für den Geschmack)
Kreuzkümmel
Paprika Pulver
Cayenne Pfeffer (nicht zu viel, sonst wird es schnell sehr scharf)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  1. Wasser im Wasserkocher aufkochen und in einer kleinen Schüssel auf das Sojagranulat gießen. So viel Wasser in die Schüssel gießen, bis das Granulat bedeckt ist. Dann die Sojasauce dazugeben und umrühren. 20 Minuten stehen lassen.
  2. Reis als Beilage zubereiten. Alternativ passt auch Brot sehr gut zum Chili.
  3. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  4. Chili und Knoblauch klein schneiden, Zucchini und Karotten in dünne Scheiben schneiden. Alles zusammen mit der Zwiebel für fünf Minuten in der Pfanne dünsten.
  5. Wasser aus der Schüssel mit abgießen, das Soja in die Pfanne geben.
  6. Kidneybohnen (mit der Flüssigkeit aus der Dose), Mais und Tomatenkonzentrat ebenfalls in die Pfanne geben, alles gut mischen und solange weiter braten, bis alles gar ist.
  7. Mit den Gewürzen abschmecken. Dafür braucht man viel Chili Pulver und Paprika Pulver, mit Kreuzkümmel und Cayennepfeffer kann man dem Chili individuell eine besondere Würze und Schärfe geben.
  8. Mit Brot oder Reis servieren und genießen!

Recycling-Bastelanleitung  zum ersten Advent

Ziegencamenbert Salat

Zutaten für 2 Personen als Vorspeise:

• 40 g Haselnüsse
• 2 1/2 EL Olivenöl
• 4 TL Honig
• 1 Granatapfel
• 150 g Salatmischung (z. B. Feldsalat)
• 1 1/2 EL weißer Balsamico-Essig
• Salz und Pfeffer
• 2 Ziegencamembert (à 100 g)
• 1 Zweig Thymian

Zubereitung:

Backofen auf etwa 160 °C vorheizen.
Haselnüsse grob hacken, mit 1/2 EL Öl und 1 TL Honig vermengen und etwa 3-4 Min. auf einem mit Backpapier belegtem Blech im Ofen goldbraun rösten. Anschließend auskühlen lassen.
Granatapfel entkernen.
Salat, wenn nötig putzen und in eine Schüssel geben.
In einer kleinen Schüssel aus 2 EL Öl, 1 1/2 EL Essig und 1 TL Honig ein Dressing rühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Käse auf das vorhin verwendete Backblech legen. Mit Thymian-Blättchen bestreuen, mit jeweils 1 TL Honig beträufeln und im heißen Backofen etwa 3-4 Min. überbacken. Salat mit Dressing und einem Teil der Granatapfelkerne vermengen.
Auf 2 Teller geben und Ziegencamembert darauf anrichten. Mit gerösteten Haselnüssen und den restlichen Granatapfelkernen genießen.
Dazu schmeckt ein knackiges Baguette!

 

Letzte Änderung: 19. Dezember 2017